Skip to main content

Sanierputz

Auch wenn wir die Schadensursache abgestellt haben, befindet sich noch Restfeuchte im Mauerwerk, die nur sehr langsam austrocknet. Unser Sanierputzsystem unterstützt die Austrocknung aktiv. Die dabei entstehenden Salze werden gebunden und eine schöne Optik gibt’s obendrauf.

Als vorbereitende Maßnahme für den Sanierputzauftrag wird der feuchtigkeitsgeschädigte Wandputz entfernt. Im Anschluss wird das Mauerwerk durch Abschleifen mit einem Diamantschleifgerät von allen haftungsmindernden Stoffen befreit und ein haftfähiger Untergrund hergestellt. Nun erfolgt der Aufbau des Sanierputzsystems in mehreren Arbeitsschritten. Zuerst wird bei Bedarf ein Spritzbewurf aufgebracht, um eine Haftfähigkeit des Mauerwerks zu gewährleisten. Dann erfolgt der Auftrag der ersten Lage. Hier kommt unser Porengrundputz zum Einsatz, der in der Lage ist, große Mengen von Salzen zu binden. Als zweite Lage wird der Sanierputz mit einer Gewebeeinlage aufgebracht. Dieser weiße Sanierputz lässt die Feuchtigkeit kontrolliert aus der Wand ausdiffundieren und stellt auch die schöne Optik der bearbeiteten Oberflächen wieder her und sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Referenz
Zufriedene Kunden
SCHADEN: AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEITEinfamilienhaus, Freising

Das Sanierungsobjekt ist ein Einfamilienhaus aus den 50er Jahren mit einer nur teilweisen Unterkellerung. Ziel des Eigentümers war die umfängliche Sanierung seines Elternhauses, um dieses für die Eigennutzung für die nächsten Jahrzehnte wieder fit zu machen. Bei der Bauzustandsanalyse wurden Putz und Schimmelschäden infolge von aufsteigender Feuchtigkeit im Erdgeschoss festgestellt.